Starke Performance im Samstagsrennen am Lausitzring

24. Juli 2021 Zurück zur Artikelübersicht »

Das zweite Rennwochenende der DTM-Saison 2021 startete für Marco Wittmann verheißungsvoll. In seinem BMW M6 GT3 von Team Walkenhorst Motorsport belegte er am Ende des 55-minütigen Rennens am Lausitzring den siebten Platz.

Das Qualifying am Samstagmorgen verlief für Wittmann zunächst ernüchternd. Der 14. Platz schien nicht die beste Ausgangsposition für das bevorstehende Rennen zu sein.  Nach einem guten Start konnte er sich jedoch bereits auf die elfte Position vorarbeiten. Auf den Einschlag der Team T3 Motorsport Pilotin Esmee Hawkey folgte eine lange Safety-Car-Phase. Kurz nach dem Re-Start verbesserte sich Marco Wittmann auf den neunten Platz und schaffte es in die Top-10. Dank eines hervorragenden Boxenstopps seines Teams Walkenhorst Motorsport war es ihm möglich, sich konsequent nach vorne zu kämpfen. Das restliche Rennen war von einem Dreikampf zwischen ihm, Mercedes-Pilot Lucas Auer und Team T3 Motorsport Fahrer Esteban Muth geprägt. Auf den Mercedes-Fahrer Auer konnte Wittmann konstant Druck ausüben, schaffte es am Ende aber nicht, an ihm vorbeizuziehen. Aufgrund einer Zeitstrafe des ROWE-Piloten Sheldon van der Linde sicherte er sich schließlich den siebten Platz und fuhr damit weitere wichtige Punkte für die Meisterschaft ein.

Marco Wittmann (#11 BMW M6 GT3, Team Walkenhorst Motorsport, Startplatz: 14., Rennergebnis: 7., Fahrerwertung: 9,  20 Pkt.):

„Ich bin wirklich zufrieden mit dem Rennen. Vor allem, wenn man bedenkt, dass wir von Platz 14 gestartet sind. Wir haben erneut ein richtig starkes Rennen abgeliefert. Auch die Walkenhorst-Truppe hat wieder einen sehr guten Boxenstopp gemacht. Dementsprechend hatten wir auch im dritten DTM-Lauf eine sehr gute Renn-Pace. Jetzt müssen wir vor allem am Qualifying arbeiten. Da müssen wir uns noch steigern und das analysieren wir auch gerade, um für das Rennen eine bessere Ausgangslage zu haben. Letzten Endes war es aber ein relativ erfolgreicher Renntag.“

Bereits morgen steht am Lausitzring das zweite Rennen des DTM-Wochenendes an. Auch hier ist das erklärte Ziel für den zweifachen DTM-Champion eine Platzierung unter den Top-10.

Weitere Informationen und spannende Einblicke hinter die Kulissen erhaltet Ihr auf den Social-Media-Kanälen von Marco Wittmann. Auf Instagram unter @wittmannracing und Facebook @MarcoWittmannOfficial hält Euch der zweifache DTM-Champion stets auf dem Laufenden.