Generalprobe auf der Nordschleife

09. Mai 2021 Zurück zur Artikelübersicht »

Marco Wittmann hat beim 6-Stunden-Qualifikationsrennen die Generalprobe für die 24 Stunden auf dem Nürburgring absolviert.

 

Bei bestem Wetter hatte Wittmann am Sonntag zunächst eine der ganz seltenen Gelegenheiten, im Top-30-Qualifying eine freie Runde ohne Überrundungsverkehr zu absolvieren – der Traum jedes Rennfahrers, der schon einmal auf der Nordschleife unterwegs war. „Dieses Top-30-Qualifying fahren zu dürfen, ist tatsächlich ein Traum, den ich mir nach dem vergangenen Jahr nun zum Glück schon zum zweiten Mal erfüllen durfte“, sagt Wittmann. „Das Auto einmal auf der Nordschleife ungestört bis ans Limit bewegen zu können, macht unglaublich viel Spaß. Das ist die ultimative Runde.“

 

Nach der 25 Kilometer langen Runde stand der achte Startplatz für Wittmann und seine Teamkollegen Connor De Phillippi, Martin Tomczyk und Sheldon van der Linde im #98 ROWE Racing BMW M6 GT3 zu Buche. Wittmann war damit der zweitschnellste BMW Fahrer – knapp hinter Augusto Farfus.

 

Im Rennen zeigten Wittmann und seine Teamkollegen eine solide Leistung und lieferten sich auf der Strecke einige sehenswerte Zweikämpfe. Jedoch fehlte es dem BMW M6 GT3 etwas an Speed, um in den Kampf um die Podestplätze eingreifen zu können. Wittmann überquerte zunächst auf Platz acht im bestplatzierten BMW M6 GT3 die Ziellinie, jedoch wurde das Fahrzeug im Nachhinein wegen eines Regelverstoßes disqualifiziert. So wurde das ROWE Racing Schwesterfahrzeug als Achter gewertet.

 

„Unabhängig vom Resultat war das Wochenende mit Blick auf das 24-Stunden-Rennen sehr wichtig für uns“, sagt Wittmann. „Wir konnten viele Dinge aussortieren und uns bestmöglich auf das Saisonhighlight vorbereiten, bei dem wir dann hoffentlich noch etwas mehr Speed finden werden. Das gesamte Team freut sich auf jeden Fall riesig auf das Rennen.“

 

Das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring findet am 5./6. Juni statt. Am Wochenende zuvor fährt Wittmann für Walkenhorst Motorsport das zweite Endurance-Cup-Rennen der Fanatec GT World Challenge Europe in Le Castellet.