13. September 2020

Zweites Podium der Saison

Podiumsplatzierung zum Start des fünften Rennwochenendes der DTM-Saison 2020 für Marco Wittmann: Im Schaeffler BMW M4 DTM vom BMW Team RMG beendete er das Samstagsrennen auf dem Nürburgring auf Platz drei. Bei idealen Rennbedingungen auf der Grand-Prix-Strecke konnte Wittmann in der Schlussphase des Rennens Platz drei übernehmen und sich so den 35. Podestplatz seiner DTM-Karriere sichern.

Wittmann hatte das Wochenende mit der Bestzeit im ersten freien Training begonnen, und auch Training zwei lief sehr gut. Im ersten Qualifying am Samstagvormittag sicherte er sich dann mit Platz vier seine beste Startposition der Saison.

Zu Rennbeginn büßte er zwar zunächst eine Position ein, mit einer konstanten Performance und guter Pace verteidigte er Position fünf dann aber erfolgreich. Zwölf Minuten vor Rennende rückte er durch ein starkes Überholmanöver gegen Mike Rockenfeller (Audi) wieder auf Platz vier vor. In der 27. Runde leistete sich Robin Frijns (Audi) einen Fahrfehler, was Wittmann zu seinen Gunsten nutzte, um schließlich Platz drei auf dem Podium zu holen.

Marco Wittmann (#11 Schaeffler BMW M4 DTM, BMW Team RMG, Startplatz: 4., Rennergebnis: 3., Fahrerwertung: 8., 59 Pkt.):

„Bisher war es ein gutes Wochenende für uns. Wir konnten im Rennen auf Platz vier fahren und hatten dann auch ein wenig Glück, dass wir auf das Podium vorrücken konnten. Dennoch ist es definitiv eine Genugtuung, wieder auf dem Podest stehen zu dürfen und gute Punkte in der Meisterschaft geholt zu haben. Auch am Sonntag werden wir natürlich wieder alles geben.“

Am morgigen Sonntag steht auf dem Nürburgring das zehnte DTM-Rennen der Saison an.

Weitere Informationen und spannende Einblicke hinter die Kulissen erhaltet Ihr auf den Social-Media-Kanälen von Marco Wittmann. Auf Instagram unter @wittmannracing und Facebook @MarcoWittmannOfficial hält Euch der zweifache DTM-Champion stets auf dem Laufenden.