Mit Raketenstart und Kampfgeist aufs Podium

16. August 2020 Zurück zur Artikelübersicht »

Da ist es: Marco Wittmanns erstes Podium in der DTM-Saison 2020! Im Sonntagsrennen auf dem Lausitzring fuhr der BMW Team RMG Pilot mit einer grandiosen Performance in seinem Schaeffler BMW M4 DTM als Dritter auf das Treppchen. Es war gleichzeitig der 300. Podiumsplatz von BMW in der Geschichte der DTM.

Dabei sah es im Qualifying am Sonntagvormittag noch gar nicht so gut aus für Wittmann und seine BMW Kollegen. Als bester BMW Fahrer musste er sich mit Startplatz sieben zufriedengeben. Doch von diesem Rang aus führte sein Weg auf das Podium.

Erster Schlüssel dazu war Wittmanns Raketenstart: Bereits nach wenigen Kurven lag er auf Position drei. Diese hielt er bis in die 34. Runde, in der er zunächst auf den vierten Rang zurückfiel. Doch dann kam Schlüssel Nummer zwei dazu – Wittmanns Kampfgeist. Entschlossen ging er in die finale Phase des Rennens, und in der vorletzten Runde holte er sich Platz drei zurück.

Marco Wittmann (#11 Schaeffler BMW M4 DTM, BMW Team RMG, Startplatz: 7., Rennergebnis: 3., Fahrerwertung: 6., 28 Pkt.):

„Ich hatte einen extrem guten Start und eine super erste Runde, in der ich schon auf Platz drei war. Dann habe ich mit Robin Frijns und René Rast um die Führung gekämpft. In der vorletzten Runde bin ich schließlich noch an Robin vorbeigekommen. Nichtsdestotrotz muss man sagen, dass die Lücke zu den Audis im Qualifying und auch im Rennen sehr groß ist. Platz drei ist ein versöhnliches Ergebnis. Aber unser Anspruch ist, um den Titel zu kämpfen, und davon sind wir aktuell weit entfernt. Wir müssen hart daran arbeiten, diese Lücke zu schließen.“

Bereits am kommenden Wochenende geht es für Wittmann in der DTM weiter. Die dritte Saisonveranstaltung wird wieder auf dem Lausitzring ausgetragen, dieses Mal aber auf der längeren Streckenvariante.

Weitere Informationen und spannende Einblicke hinter die Kulissen erhaltet Ihr auf den Social-Media-Kanälen von Marco Wittmann. Auf Instagram unter @wittmannracing und Facebook @MarcoWittmannOfficial hält Euch der zweifache DTM-Champion stets auf dem Laufenden.