07. August 2019

Mit dem Momentum im Gepäck nach England

Sieg und Platz zwei: Das DTM-Gastspiel in Assen war ohne jeden Zweifel das Wochenende von Marco Wittmann. Durch den Sieg am Samstag und die beeindruckende Aufholjagd am Sonntag meldete sich der zweimalige Champion auch im Titelrennen zurück. In der DTM-Fahrerwertung verkürzte Wittmann den Rückstand auf den Führenden, René Rast, von 56 auf 40 Punkte. 40 Punkte Rückstand bei noch acht ausstehenden Rennen ergeben eine einfache Rechnung für Wittmann: Fünf Punkte gilt es pro Rennen aufzuholen, um am Saisonende den dritten Titel feiern zu können.

Die nächste Gelegenheit, um den Rückstand weiter zu verkürzen, bietet sich Wittmann am kommenden Wochenende in Brands Hatch. Vor den Toren Londons will er mit seinem Schaeffler BMW M4 DTM an seinen Gala-Auftritt anknüpfen und dort weitermachen, wo er in Assen aufgehört hat.

„Nach dem Assen-Wochenende liegt das Momentum auf unserer Seite. Dort war ich der Fahrer, der am meisten Punkte gesammelt hat“, sagt Wittmann, der als Gesamtdritter aktuell auch der bestplatzierte BMW Fahrer ist. „Ich freue mich darauf, nach England zu kommen. Brands Hatch hat vom Layout her ein bisschen Ähnlichkeit mit Assen, vor allem mit den schnellen Kurven, die in das Waldstück führen. Aber die Strecke ist wesentlich enger, und dort ist es wahrscheinlich noch schwieriger zu überholen. Ich freue mich auf das Wochenende und auf die längere Grand-Prix-Strecke, auf der wir seit dem vergangenen Jahr fahren. Wir hoffen, dass wir das Momentum aus Assen mit nach Brands Hatch mitnehmen und dort weiter Boden auf die Spitze gutmachen können.“

Der Zeitplan für Brands Hatch ist kompakter als an den anderen DTM-Rennwochenenden: Die gesamte Action auf der Strecke wurde auf zwei Tage komprimiert. Am Samstagmorgen findet zunächst ein freies Training statt, dann folgt das Qualifying und um 13.30 Uhr Ortszeit (14.30 Uhr MESZ) das erste der beiden Rennen. Der Sonntag beginnt mit dem zweiten Qualifying, ehe um 13.30 Uhr Ortszeit der zweite Lauf gestartet wird.

Der DTM-TV-Partner SAT.1 ist am Samstag und Sonntag jeweils ab 14.00 Uhr live auf Sendung. Die Rennen beginnen an beiden Tagen um 14.30 Uhr.