03. Juli 2019

Local Hero Marco Wittmann: Auf heimischem Boden zurück ins Titelrennen? 

Mit dem Heimspiel auf dem Norisring steht für Marco Wittmann das absolute Saisonhighlight an. Der zweimalige DTM-Champion will im Herzen Nürnbergs an seinen viel umjubelten Sieg aus dem Vorjahr anknüpfen und sich damit im Rennen um den Titel zurückmelden.

„Die Vorfreude ist natürlich riesig“, sagt Wittmann. „Der Norisring ist für mich immer etwas Spezielles, ganz besonders nach dem Sieg im vergangenen Jahr. Es ist immer ein tolles Wochenende, und ich freue mich natürlich, wenn meine ganze Familie, mein Fanclub und so viele Menschen vor Ort sind, um mich zu unterstützen.“

Samstag hui, Sonntag pfui – so könnte man die bisherige Saison von Marco Wittmann zusammenfassen. 62 seiner aktuell 68 Punkte sicherte sich der Franke an den bisherigen drei Samstagen der Rennwochenenden, ehe er am Sonntag teilweise unverschuldet mit seinem Schicksal haderte. Bedeutet für Wittmann: Die Pace, um mit seinem Schaeffler BMW M4 DTM vorne mitfahren zu können, ist da. Grund genug also, um positiv in Richtung Heimspiel zu blicken. An der nötigen Unterstützung von den voll besetzten Steintribünen am Dutzendteich dürfte es nicht mangeln.

„In diesem Jahr ist zusätzlich auch unser neuer Premium Partner Schaeffler, der ebenfalls aus der Region kommt, sehr groß und breit vertreten. Auch darauf freue ich mich ganz besonders, und natürlich hoffe ich auf ein erfolgreiches Wochenende.”

Neben Wittmann werden auf dem Norisring auch Vater Herbert und Bruder Nico im Renneinsatz sein. Die beiden starten in den Tourenwagen Classics (TWC) mit einem BMW M3 E30 DTM aus dem Jahr 1990, in dem einst Dieter Quester Erfolge für BMW feierte. „Dass drei Wittmänner am Norisring an den Start gehen werden, ist eine großartige Sache“, so Wittmann. „Mein Vater und mein Bruder haben beide ihre Rennlizenz erhalten. Das Rennen auf dem Norisring wird ihr erster Einsatz.“

Der DTM-TV-Partner SAT.1 ist am Samstag und Sonntag jeweils ab 13.00 Uhr live auf Sendung. Die Rennen beginnen an beiden Tagen um 13.30 Uhr.