08. Oktober 2018

Saisonfinale in Hockenheim: Ein Highlight zum Abschluss?

Mit ihrem zweiten Besuch in Hockenheim beendet die DTM die Saison 2018. Hinter Marco Wittmann liegen ereignisreiche Monate, die in den Rennen 19 und 20 ihren Abschluss finden. Während der Franke in den vergangenen beiden Jahren mit realistischen Titelchancen zum Finale nach Baden-Württemberg anreiste – und sich 2016 dort den Traum vom zweiten Titel erfüllte – geht es für ihn dieses Mal vor allem um eines: ein durchwachsenes Jahr positiv ausklingen lassen.

In der vergangenen Saison gelang Wittmann genau dies in beeindruckender Manier. Im finalen Sonntagsrennen von Hockenheim sicherte er sich seinen ersten und einzigen Saisonsieg anno 2017 und sorgte zum Jahresende nochmal für ein Highlight. Nicht weniger hat Wittmann auch in diesem Jahr vor, wenn er gen Hockenheim aufbricht. „Ich werde alles geben, um eine durchwachsene Saison in Hockenheim auf einem Hoch zu beenden“, sagt Wittmann. „Im vergangenen Jahr ist es mir gelungen, mit einem Sieg in die Winterpause zu gehen. Das wieder zu schaffen, wird schwierig, denn unsere Konkurrenten waren in den letzten Rennen sehr stark. Trotzdem habe ich das Ziel, zumindest mit einem Podium aus dem Wochenende herauszugehen.“

Fünf Plätze auf dem Podest gelangen dem Franken bereits in dieser Saison, darunter auch der gleichermaßen umjubelte wie auch lange herbeigesehnte Sieg beim Heimrennen auf dem Norisring. Für Wittmann ohne jeden Zweifel das Highlight des Jahres 2018. Dem gegenüber stehen Rennwochenenden wie in Zandvoort oder zuletzt in Spielberg, an denen Wittmann in seinem BMW Driving Experience M4 DTM nicht ganz mit der Spitze mithalten konnte und wichtigen Boden im Kampf um seinen dritten Meisterschaftstitel verlor.

Vor dem letzten Rennwochenende belegt er im Gesamtklassement den vierten Rang. Behält er diesen, dann würde er wie bereits in den vergangenen beiden Jahren den ersten Platz im BMW internen Fahrer-Ranking einnehmen und zumindest in dieser Hinsicht eine durchwachsene Saison auf einem Hoch beenden.

Der DTM-TV-Partner SAT.1 ist am Samstag und Sonntag jeweils ab 13.00 Uhr live auf Sendung. Die Rennen beginnen an beiden Tagen um 13.30 Uhr. Die Qualifyings am Samstag um 11.15 Uhr und am Sonntag um 11.20 Uhr werden wie alle Freien Trainings und auch die Rennen auf der Webseite www.dtm.com und in der offiziellen DTM-App im Livestream gezeigt.