Mit Rückenwind zum Saisonhighlight: Marco Wittmann vor Debüt in Misano

22. August 2018 Zurück zur Artikelübersicht »

Ein Nachtrennen, ein spektakulärer Gaststart und ein Debüt im Rennkalender: Wenn die Ampeln am Samstag um 22:30 Uhr auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli auf Grün schalten, startet die DTM in eines der spektakulärsten Rennwochenenden der gesamten Saison. Erstmals in ihrer langen Tradition trägt die DTM ein Rennen bei Nacht aus, gleichzeitig feiert die Serie auch ihren Einstand in Misano.

Ein Novum in doppelter Hinsicht also für Marco Wittmann – seiner Vorfreude tut dies aber keinen Abbruch – ganz im Gegenteil: „Ich freue mich auf Misano“, sagt Wittmann. „Das ist für mich Neuland und eine Strecke, auf der ich versuchen muss, so schnell wie möglich in den Rhythmus zu kommen. Aber ich glaube, dass generell das ganze Event ein Spektakel wird: Es ist das erste Nachtrennen in der DTM, und der ganze Tagesablauf wird anders sein.“

Anders wird auch die Anzahl der BWM Fahrer beim Saisonhighlight in Misano sein. Statt wie üblich sechs BMW M4 DTM werden in Italien derer sieben auf die Strecke gehen. Alessandro Zanardi, BMW Markenbotschafter, wird vor heimischer Kulisse seinen Gaststart in der DTM geben. Seit jeher ist der Italiener ein großes Vorbild für Wittmann. „Ich freue mich auch, dass Alex Zanardi bei uns mit an Bord ist und die beiden DTM-Rennen fährt. Das wird für ihn und vor allem seine Fans etwas ganz Besonderes.“

Wittmann reist als Meisterschafts-Dritter und derzeit bester BMW Pilot an die italienische Adriaküste. Zu verdanken hat er das einer beeindruckenden Aufholjagd im Sonntagsrennen von Brands Hatch vor rund zwei Wochen. Von Rang neun aus ins Rennen gegangen, kämpfte sich der zweimalige DTM-Champion bis auf den fünften Platz vor und überholte damit seinen Teamkollegen Timo Glock in der Fahrer-Wertung.

Der Zeitplan ist durch die Nachtrennen nach hinten verlagert. Das erste freie Training am Freitag startet um 21.30 Uhr. Die Qualifyings beginnen am Samstag und am Sonntag um 20.00 Uhr. Der Rennstart für die beiden Läufe am Samstag und Sonntag erfolgt jeweils um 22.30 Uhr.

Der TV-Sender Kabel eins überträgt die beiden Rennen ab jeweils 22:15 Uhr live. Die Qualifyings werden wie alle Freien Trainings und auch die Rennen auf der Webseite www.dtm.com und in der offiziellen DTM-App im Livestream gezeigt.