02. Juni 2018

Schwieriger Samstag in Budapest

Der Hungaroring hat Marco Wittmann im Samstagslauf der DTM-Saison 2018 kein Glück gebracht. Keiner der BMW Fahrer konnte Punkte sammeln, der DTM-Champion von 2014 und 2016 überquerte auf dem 16. Platz die Ziellinie.

Am Vormittag hatte ein Regenguss für nasse Bedingungen im zweiten freien Training gesorgt. Die Strecke trocknete jedoch schnell ab, so dass die Piloten im Qualifying vollkommen andere Bedingungen vorfanden. Wittmann erreichte in der 20-minütigen Session Position 13.

Das Rennen selbst war durch verschiedene Boxenstopp-Strategien geprägt. Wittmann und sein BMW Team RMG entschieden sich für einen späteren Stopp, der jedoch nicht belohnt wurde. Am Ende musste sich Wittmann mit Platz 16 zufriedengeben.

„Wir hatten eine andere Strategie als die meisten anderen Fahrer, sind länger draußen geblieben und haben ein wenig auf Regen gehofft“, sagte Wittmann. „Der kam aber nicht. Im Pulk, wenn alle DRS haben, ist es mit dem Überholen schwierig. Heute hatten wir keine Chance.“