Champagner-Dusche in den Dünen.

19. August 2017 Zurück zur Artikelübersicht »
Beim Dreifachsieg von BMW in Zandvoort hat DTM-Champion Marco Wittmann einen weiteren Podestplatz gefeiert. Nach 37 Runden konnte er gemeinsam mit Sieger Timo Glock und dem Drittplatzierten Maxime Martin mit Champagner einen erfolgreichen Rennsamstag auf dem Treppchen bejubeln.

Bereits das Qualifying war nach Maß für Wittmann gelaufen. Nachdem er seine schnellste Runde absolviert hatte, begann es zu Regnen. Viele Konkurrenten hatten keine Chance mehr, sich zu verbessern. Startplatz drei stand damit fünf Minuten vor Ende des Zeittrainings zu Buche. Nur Augusto Farfus und Glock auf der Poleposition waren schneller. Im Rennen konnte sich der amtierende Champion Wittmann schnell auf Rang zwei vorschieben. „Ich bin zwar nicht optimal weggekommen, habe dann aber auf der Außenbahn später gebremst und konnte dadurch an Augusto vorbei. Danach habe ich das Rennen im Endeffekt hinter Timo verbracht“, sagte Wittmann. „Wir hatten eine sehr gute Pace und Balance im Auto. Ich bin natürlich glücklich über die Punkte. Timo hatte heute schon im Qualifying einen super Job gemacht, und es war einfach ein toller Erfolg für BMW.“ Morgen geht das Spektakel in den Dünen weiter. Um 15.18 Uhr Ortszeit startet der zwölfte Lauf der DTM-Saison 2017. In der Fahrerwertung liegt Wittmann aktuell mit 91 Punkten auf Rang sieben. Ihn trennen lediglich 23 Zähler vom Führenden René Rast.