„Mega“-Ergebnis beim Heimspiel

25. Juni 2016 Zurück zur Artikelübersicht »

Grandiose Aufholjagd in Nürnberg: Von Startplatz 13 aus sichert sich Marco Wittmann im Samstagsrennen auf dem Norisring als Vierter viele weitere Meisterschaftspunkte.

Mit einer erneut beeindruckenden Performance hat Marco Wittmann seine Fans im Samstagssprint auf dem Norisring begeistert. Der BMW Team RMG Pilot beendete das erste Rennen seines Heimspiels in Nürnberg auf dem vierten Rang. Dabei zeigte er auf dem engen Stadtkurs in seinem Red Bull BMW M4 DTM eine starke Aufholjagd. Nach den Plätzen zwei und fünf in den ersten freien Trainings musste sich Wittmann im eng umkämpften Samstags-Qualifying mit Rang 13 begnügen.

Doch im 40-minütigen Rennen arbeitete er sich kontinuierlich nach vorn und kam schließlich als Vierter und bester BMW Fahrer ins Ziel. Damit sammelte Wittmann zwölf weitere Punkte und festigte seinen zweiten Platz in der Meisterschaft.

„Als Fazit kann man fast nur ‚mega‘ sagen“, resümierte Wittmann strahlend. „Von P13 hatte ich einen guten Start. In der ersten Kurve geht es hier dann immer sehr eng zu. Ich habe die Innenlinie gewählt, und das war, glaube ich, richtig. Dort konnte ich Positionen gutmachen und habe dann von den Hitzköpfen vor mir profitiert. Man muss dort vorne einfach kühlen Kopf bewahren. Von der Pace her waren wir sehr, sehr schnell. Vom 13. auf den vierten Platz – das kommt nicht alle Tage vor.“

Das zweite Qualifying auf seiner Heimstrecke steht für Wittmann morgen von 10:50 Uhr bis 11:10 Uhr an, das 60-minütige Rennen wird dann um 13:13 Uhr gestartet.