Das Team beim Heimspiel beschenken

12. August 2014 Zurück zur Artikelübersicht »

Marco Wittmann reist am kommenden Wochenende zum siebten Lauf der DTM-Saison an den Nürburgring. Also dorthin, wo sein BMW Team RMG zu Hause ist.

Was wäre beim Heimspiel von Teamchef Stefan Reinhold und seiner Mannschaft schöner, als wieder einen Erfolg einzufahren? „Wir alle blicken dem Nürburgring sehr gespannt entgegen. Es ist das Heimspiel für mein BMW Team RMG – und bisher läuft die Saison für das Team, für mich und für Maxime Martin richtig gut“, sagt Wittmann. „Deshalb möchten wir Stefan Reinhold und der ganzen Crew am Nürburgring nach Möglichkeit ein schönes Geschenk machen.“

Vier ganz große Geschenke gab es 2014 schon – nämlich vier Siege in der DTM. Drei davon hat Wittmann in seinem Ice-Watch BMW M4 DTM geholt. Den letzten vor weniger als zwei Wochen beim historischen Vierfach-Sieg von BMW Motorsport in Spielberg.

Dank dieses Triumphs geht Wittmann mit 95 Punkten und einem Vorsprung von 39 Zählern in der Fahrerwertung in die letzten vier Rennen des Jahres. In der Teamwertung hat sein BMW Team RMG die Nase vorn. Auch bei den Herstellern prangt das BMW Logo auf Platz eins.

Trotzdem wird es für Wittmann und seine BMW Kollegen auf dem Nürburgring nicht leicht. Denn aufgrund der Erfolge in dieser Saison gehen alle BMW M4 DTM mit Zusatzgewicht an den Start. Wittmanns Fahrzeug muss sogar die laut Reglement maximal zulässigen zehn Kilogramm zuladen.

Es wäre aber nicht das erste Mal in dieser Saison, dass Wittmann trotz Zusatzgewichts ganz vorn mitfährt. Das ist auch sein Ziel für das kommende Wochenende. „Ich habe an das vergangene Jahr gute Erinnerungen und stand damals gemeinsam mit Augusto Farfus in der ersten Startreihe“, sagt Wittmann. Also auf ein Neues in 2014!