Weiter an der Spitze

29. Juni 2014 Zurück zur Artikelübersicht »

Beim verregneten Heimspiel auf dem Norisring kam Marco Wittmann vor seinen direkten Konkurrenten ins Ziel – und holte als Sechster weitere wichtige Punkte.

Der BMW Team RMG Pilot startete mit seinem Ice-Watch BMW M4 DTM von Startplatz sieben. Nach dem Qualifying war er eine Position weiter vorgerückt, da Mattias Ekström wegen eines Regelverstoßes zurückversetzt wurde. Wittmann hatte sich vorgenommen, auf dem engen Stadtkurs kein hohes Risiko einzugehen und die Punkteränge ins Visier zu nehmen. Dies setzte er trotz schwieriger Bedingungen perfekt um.

Kurz vor dem Start regnete es in Strömen, und das Rennen begann hinter dem Safety-Car. In seinem ersten Stint fiel Wittmann etwas zurück. Im Rennverlauf wurde das Wetter besser, der Asphalt trocknete immer weiter ab. Nach 53 Runden steuerte Wittmann mit seinem Ice-Watch BMW M4 DTM die Box an, und sein BMW Team RMG schickte ihn mit Trockenreifen zurück auf die Strecke. Damit konnte sich der 24-Jährige wieder nach vorn arbeiten. Er überquerte auf Position sieben die Ziellinie, rückte im Klassement aber aufgrund einer Zeitstrafe für Adrian Tambay nachträglich noch einen Platz nach vorn. Mit Platz sechs sammelte er acht weitere Punkte. In der Fahrerwertung liegt Wittmann weiter an der Spitze.

„Ich denke, dass wir insgesamt zufrieden sein können“, bilanzierte Wittmann. „Wir haben ein paar Punkte gesammelt, und das war in diesem Rennen wichtig. Wir waren an diesem Wochenende einfach nicht konkurrenzfähig genug, um ganz vorne mitmischen zu können. Im Nassen hat es uns etwas an Speed gefehlt, die Balance war nicht optimal. Wir haben dadurch ein paar Positionen verloren. Teilweise waren es dann auch harte Attacken der Gegner, bei denen man sich überlegt hat, lieber die Tür aufzumachen statt umgedreht zu werden. Wir haben dann auf Slicks gewechselt, und damit war unsere Pace ganz gut. Ich konnte wieder nach vorn fahren. Wenn das Rennen noch etwas länger gedauert hätte, dann wäre Platz fünf noch möglich gewesen. Jetzt geht es mit neuem Schwung nach Moskau.“

Das fünfte Rennen der DTM-Saison 2014 wird am 13. Juli auf dem „Moscow Raceway“ in der Nähe der russischen Hauptstadt Moskau ausgetragen.