Startplatz zwei beim Saisonauftakt

03. Mai 2014 Zurück zur Artikelübersicht »

Das erste Kräftemessen der DTM-Saison 2014 ist vorüber – und für Marco Wittmann und sein BMW Team RMG äußerst erfolgreich verlaufen. Im Qualifying zum ersten Rennen in Hockenheim hat sich der Youngster als bester BMW Fahrer Startplatz zwei gesichert.

Schon der Auftakt ins Wochenende verlief für Wittmann äußerst erfolgreich. Im Freien Training setzte er sich in seinem Ice-Watch BMW M4 DTM an die Spitze der Ergebnisliste und holte in 1:32.654 Minuten die Bestzeit. Im Qualifying musste er sich anschließend nur Audi-Pilot Adrian Tambay geschlagen geben. Ihm fehlten 0,147 Sekunden auf die Poleposition. „Ich bin mit dem Qualifying super zufrieden“, sagt Wittmann. „Platz zwei ist ein guter Auftakt in die Saison. Der Start ist geglückt. Klar, ich hätte gerne die Poleposition geholt. Aber die Ausgangslage für das Rennen ist sehr gut. Mal sehen, wie ich morgen durch die ersten Kurven komme. Einen Platz möchte ich nach Möglichkeit noch gutmachen. Mal sehen, was passiert. Ein großer Dank geht an mein BMW Team RMG, das sich dieses Ergebnis mit seiner Arbeit verdient hat.“

Hinter Wittmann holten sich seine BMW Markenkollegen Bruno Spengler und António Félix da Costa die Plätze drei und vier.