Wittmann glänzt mit zwei Bestzeiten bei DTM-Tests

16. April 2014 Zurück zur Artikelübersicht »

Zwei Bestzeiten an zwei Tagen: Besser hätten die letzten DTM-Testfahrten vor dem Saisonstart in Hockenheim für Marco Wittmann nicht laufen können. Sowohl am Montag als auch am Dienstag setzte er im Ice-Watch BMW M4 DTM schnellsten Zeiten.Zum Testauftakt ließ Wittmann mit einer Bestzeit von 1:33,084 Minuten die Konkurrenz deutlich hinter sich. Einen Tag später legte der 24-Jährige noch eine Schippe drauf und distanzierte in 1:32,132 Minuten seine Gegner um mehr als sechs Zehntelsekunden. Ab Mittwoch übernahm sein Teamkollege Maxime Martin die Testarbeit für das BMW Team RMG.

„Das waren zwei richtig guter Testtage. Wir haben unser Programm abgearbeitet – und waren dabei auch noch schnell unterwegs“, sagt Wittmann. „Platz eins im Klassement ist schön, aber natürlich nur eine Momentaufnahme. Wichtiger ist, dass alles super funktioniert hat. Das gilt auch für die Zusammenarbeit mit meinem neuen Team. Wir lernen uns immer besser kennen und harmonieren gut miteinander.“

Bevor Wittmann am ersten Wochenende im Mai nach Hockenheim zurückkehrt, um dort das erste Saisonrennen zu absolvieren, steht am 25. April in der BMW Welt in München die offizielle Präsentation des BMW M4 DTM und seiner Fahrer sauf dem Programm.