Erste Poleposition in der DTM.

29. September 2013 Zurück zur Artikelübersicht »

Es gibt nicht viele Fahrer, die im gleich in ihrem ersten Jahr in der DTM eine Poleposition errungen haben: Marco Wittmann hat genau das geschafft. In Zandvoort ist der BMW Team MTEK Pilot in seinem neunten DTM-Qualifying zum ersten Mal auf die Poleposition gefahren.

In der vierten Session des Zeittrainings bewies der Youngster Nervenstärke und brannte am Steuer seines Ice-Watch BMW M3 DTM die bisher schnellste Runde des Wochenendes in den Asphalt. Keiner von Marcos Konkurrenten konnte seine Zeit von 1:30,894 Minuten unterbieten. „In meinem ersten Jahr in der DTM gleich auf der Poleposition zu stehen, ist einfach unglaublich“, sagte Marco. „Das Qualifying war eine enge Angelegenheit. Aber im Einzelzeitfahren ist mir dann eine fast perfekte Runde gelungen. Das ist ein fantastischer Tag für mich. Danke an das BMW Team MTEK, das mir ein super Auto zur Verfügung gestellt hat. Auf diesen Erfolg habe ich lange hingearbeitet.“