Home sweet Home

09. Juli 2013 Zurück zur Artikelübersicht »

Marco ist vor seinem Heimrennen auf dem Norisring ein gefragter Mann. Pressekonferenz, Interviewtermine: Der fünfte DTM-Lauf der Saison in Nürnberg ist für den BMW Piloten aus mehreren Gründen etwas ganz Besonderes.

Dienstag, 9. Juli, 11 Uhr: Marco Wittmann sitzt bei der offiziellen Vorab-Pressekonferenz der DTM in Nürnberg auf dem Podium und stellt sich den Fragen der Journalisten. Am kommenden Wochenende steht der gebürtige Markt Erlbacher im Mittelpunkt. Denn der fünfte Lauf der DTM-Saison auf dem Norisring ist sein Heimrennen.

„Das Rennen am Norisring ist aus zwei Gründen das absolute Saisonhighlight für mich“, sagt Marco. „Zum einen, weil es mein Heimrennen ist. Ich bin gebürtiger Franke und in Markt Erlbach groß geworden. Deshalb werden viele Freunde und Verwandte am Wochenende an der Strecke sein, um mich zu unterstützen. Außerdem habe ich dort in meiner Formel-3-Zeit zwei Rennen gewinnen können. All das macht den Norisring zu meiner Lieblingsstrecke in der DTM.“

Sportlich geht es für Marco und seine BMW Kollegen darum, nach der Enttäuschung vom Lausitzring wieder zu alter Form zurückzufinden. Nach dem vierten Saisonrennen, das Marco eine Runde vor Schluss aus Sicherheitsgründen aufgeben musste, gab es Testfahrten auf dem Lausitzring, bei denen BMW Motorsport die Probleme analysiert hat.

Der Norisring ist ein gutes Pflaster – nicht nur für Marco. Denn im vergangenen Jahr standen mit Martin Tomczyk und Bruno Spengler zwei BMW Piloten auf dem Podium. Das Rennen beginnt wie gewohnt am Sonntag um 13:30 Uhr – und endet hoffentlich mit einer starken Ergebnis für Marco und seinen Ice-Watch BMW M3 DTM.