Historischer BMW Dreifachsieg – Marco auf P2

02. Juni 2013 Zurück zur Artikelübersicht »

In seinem erst dritten DTM-Rennen hat Rookie Marco Wittmann zum ersten Mal den Sprung aufs Podium geschafft.

In seinem Ice-Watch BMW M3 DTM fuhr der der 23-Jährige in Spielberg auf Platz zwei und musste sich wie schon im Qualifying nur dem amtierenden Champion Bruno Spengler geschlagen geben. Auf Position drei machte Marcos Mannschaftskollege im BMW Team MTEK den Dreifach-Triumph von BMW auf dem Red Bull Ring perfekt.

„Ich bin super-happy mit meinem zweiten Platz. Bruno war heute einfach nicht zu schlagen“, sagte Marco. „Mein Start war nicht besonders gut, danach hatte ich allerdings eine fantastische Pace, konnte eine Lücke zu den Verfolgern herausfahren. Das Rennen ist für mein BMW Team MTEK einfach sensationell verlaufen. Auch mein Teamkollege Timo Glock hat es, genau wie ich, in seinem erst dritten DTM-Lauf auf das Treppchen geschafft. Das muss gefeiert werden.“

Zudem gelang Marco in 1:25,505 Minuten die schnellste Runde des Rennens. Mit jetzt insgesamt 32 Punkten liegt der Youngster auf Platz vier der Fahrerwertung.