Reihe eins!

01. Juni 2013 Zurück zur Artikelübersicht »

Drittes Qualifying der DTM-Karriere – und schon in der ersten Startreihe. Marco Wittmann startet morgen beim Rennen im österreichischen Spielberg von Platz zwei. Schneller als der Rookie war nur sein BMW Fahrerkollege und amtierender DTM-Champion Bruno Spengler.

Schon im freien Training hatte der Youngster gezeigt, was für ihn auf dem Red Bull Ring möglich ist. „Bereits am Vormittag hatte ich ein gutes Gefühl“, sagte er. „Dass wir das Potenzial, das wir im Training angedeutet haben, auch umsetzen konnten, macht mich stolz.“ Auch in den einzelnen Qualifying-Abschnitten war Marco immer unter den Top-Vier. In Q1 hatte er sogar die schnellste Zeit erzielt. Am Ende stand dann Platz zwei zu Buche.

„Das ist einfach sensationell, ich bin überglücklich“, meinte der Rookie freudestrahlend. „Ich freue mich vor allem für mein BMW Team MTEK, das heute wie im bisherigen Saisonverlauf einen Riesen-Job gemacht hat. Für den dritten Saisonlauf am Sonntag sind wir gut gerüstet.“

Schon bei den ersten Auftritten Marcos in der DTM in Hockenheim und Brands Hatch hat der Neuling gezeigt, dass er die Pace der Spitze mitgehen kann. „Ich werde versuchen, mein Bestes zu geben“, sagte Marco. Bleibt abzuwarten, ob das Wetter in der Steiermark mitspielt. Es sieht nach Regen aus – und dann kann alles passieren. Auch nach vorne…