BMW Motorsport absolviert zweitägigen Test in Aragón

08. Oktober 2012 Zurück zur Artikelübersicht »

Nach dem Rennen ist vor dem Rennen: Bereits wenige Tage nach dem erfolgreich verlaufenen neunten DTM-Lauf in Valencia (ES) hat sich BMW Motorsport im Rahmen eines zweitägigen Tests auf das Saisonfinale in Hockenheim (DE) am 21. Oktober vorbereitet. In Aragón (ES) waren das BMW Team RBM und das BMW Team RMG mit je einem BMW M3 DTM im Einsatz.

Neben Joey Hand (US) und Test- und Entwicklungsfahrer Marco Wittmann (DE) gingen auch Fabio Leimer (CH) und Maxime Martin (BE) auf die 5,344 Kilometer lange Strecke – und feierten ihre Premiere am Steuer eines DTM-Rennwagens.

Das Fahrerquartett nutzte die guten Bedingungen in Aragón, um ein umfangreiches Testprogramm zu absolvieren. Insgesamt fuhren die beiden Fahrzeuge am Mittwoch und Donnerstag über 2.500 Kilometer. Allein am ersten Testtag brachte es Marco Wittmann auf 754 Kilometer. Solch eine Distanz hatte der BMW M3 DTM im Verlauf eines einzigen Testtags zuvor noch nie zurückgelegt.

„ Es war für mich und BMW Motorsport ein guter Testtag und wir hatten ein intensives Testprogramm, welches wir reibungslos absolvieren konnten. Wir haben viele neue Erfahrungen sammeln können und mir hat es unheimlich gut gefallen, so viele Kilometer hinter dem Steuer des BMW M3 DTM zu sitzen. In gut zwei Wochen geht es zum Saisonfinale nach Hockenheim und wir sind schon alle sehr gespannt und freuen uns auf das letzte Rennen des Jahres.“