23. September 2017

Panorama-Fahrt

Die malerische Landschaft in der Steiermark ist an diesem Wochenende Schauplatz für die DTM-Läufe 15 und 16. Im Samstagsrennen auf dem Red Bull Ring kam Marco Wittmann bei sonnigem Wetter als Fünfter ins Ziel. Damit war der amtierende Champion bestplatzierter BMW Pilot.

Die Abschaffung der Performance-Gewichte waren vor dem Rennwochenende in Spielberg das große Thema in der DTM. Alle 18 Fahrzeuge im Feld waren erstmals 2017 gleichschwer. Nach viel Nebel am Morgen konnte Wittmann im Qualifying bei guten äußeren Bedingungen den vierten Startplatz erringen. Diesen konnte er auch nach der ersten Runde verteidigen – allerdings musste er im weiteren Verlauf des Rennens Robert Wickens (Mercedes) vorbeiziehen lassen. Wittmann kam in Runde 12 als Fünfter zum Reifenwechsel in die Box – und lieferte sich auch nach dem Service seines BMW Teams RMG einen Positionskampf mit Wickens. Zu einem entscheidenden Überholmanöver reichte es trotz des Kampfgeists von Wittmann nicht. Nach 55 Minuten und einer Runde überquerte er auf dem fünften Rang die Ziellinie.

Morgen geht die Action auf dem Red Bull Ring ab 12 Uhr mit dem zweiten Qualifying weiter. Rennstart in der Steiermark ist um 15:18 Ortszeit. Nach dem Spielbergwochenende geht die Reise der DTM dann auf dem Hockenheimring weiter. Dort steht vom 14. – 15. Oktober das große Saisonfinale auf dem Programm.