24. September 2012

DTM Oschersleben

Liebe Fans,

am vergangenen Wochenende stand für die sechs Stammfahrer von BMW Motorsport der achte DTM-Wertungslauf in Oschersleben auf dem Programm und ich war als Test- und Ersatzfahrer ebenfalls vor Ort.

Für mich war das Rennwochenende in der Magdeburger Börde bei sommerlichen Temperaturen sehr abwechslungsreich und mit vielen Aufgaben ausgefüllt. Ob Interviewrunden auf der Fanmeile und in der BMW Motorsport Hospitality oder Autogrammstunden zusammen mit meinen Teamkollegen, das Ziel bleibt bei allem dasselbe – den Fans und Zuschauern stets ein Lächeln ins Gesicht zaubern!

Bereits nach dem starken Qualifying und der Pole Position von Bruno Spengler hatte unser Wochenende in Oschersleben gut begonnen. Während der Trainingssessions und den Rennen höre ich alle Gespräche zwischen Fahrer und Ingenieur live mit und versuche hierbei stets etwas Neues für mich mitzunehmen. Auch bei den Feedback-Besprechungen sammle ich so viele Informationen wie nur möglich.

Vor dem DTM-Rennen am Sonntag hatte ich noch die Gelegenheit für einige BMW-Gäste Taxifahrten mit dem BMW M3 GT2 durchzuführen. Die Gäste durften neben mir Platz nehmen und eine Runde auf der 3,696km langen Rennstrecke in Oschersleben genießen.

Im Anschluss gab ich den 14- bis 19-jährigen Fahrerinnen und Fahrern aus dem Formel BMW Talent Cup, die am Wochenende im Rahmen der DTM ihr großes Finale hatten, einige Tipps für ihren letzten und entscheidenden Lauf am Sonntag. Schließlich habe ich hier in Oschersleben im Jahr 2007 meine Formelsportkarriere in der Formel BMW Deutschland begonnen.

Außerdem erklärte mir der Formel BMW Talent Cup-Gewinner Marvin Dienst mein ehemaliges Arbeitsgerät und ich brachte ihm den BMW M3 DTM etwas näher.

Um Punkt 14:00 Uhr startete das DTM-Rennen. Ich verfolgte das Renngeschehen in der Box von BMW Team Schnitzer rund um Charly Lamm aufmerksam und fieberte ebenfalls dem nächsten Sieg von Bruno Spengler entgegen. Erneut konnten wir in unserer Comeback-Saison gewinnen und liegen weit vor unseren eigenen Erwartungen zu Beginn dieses Jahres.

In knapp einer Woche geht es für uns schon weiter ins spanische Valencia und mal sehen, ob wir unseren Fans wieder viel Freude bereiten können.

Bis dahin wünsche ich euch noch eine schöne Woche,

Euer Marco